Einladung zur Pressekonferenz | Silicon Valley Steiermark: Das Know-Center Graz – Schnittstelle zwischen IT-Forschung und Wirtschaft

Veröffentlicht am:

Termin: 29. Juni 2012, 10.00 Uhr

Ort: Know-Center Erdgeschoss, Inffeldgasse  21a, 8010 Graz

Es sprechen:
– Dr. Christian Buchmann, Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur
– Univ.-Prof. Dr. Stefanie Lindstaedt, wissenschaftliche Geschäftsführerin Know-Center GmbH; Vorstand des Instituts für Wissensmanagement an der TU Graz
– Prof. Dr. DI Helmut List, CEO AVL List GmbH; neuer Unternehmenspartner des Know-Center
– Ing. Andreas Avender, Geschäftsführer Concept Data Systems Systemanalyse und Softwareentwicklung GmbH; langjähriger Partner des Know-Center

Date: 29 June 2012, at 10:00

Location: Know-Center ground floor, Inffeldgasse  21a, 8010 Graz

Speakers:

– Dr. Christian Buchmann, member of the provincial government of Styria  for Industry, Europe and Culture

– Univ.-Prof. Dr. Stefanie Lindstaedt, scientific head of Know-Center GmbH; head of Institute for Knowledge Management at the Technical University of Graz

– Prof. Dr. DI Helmut List, CEO AVL List GmbH; new company partner of Know-Center

– Ing. Andreas Avender,  Director of Concept Data Systems Systemanalyse und Softwareentwicklung GmbH; long-time partner of Know-Center

Die Steiermark war bereits 2010 Wachstumssieger unter den Bundesländern Österreichs und ist auch 2011 mit 4,4% stärker gewachsen als der Österreichschnitt. Zudem hat die Steiermark mit 4,3% die höchste regionale Forschungs- und Entwicklungsquote und ist damit auch Vizeeuropameister. Ein wichtiger Produktivitätsfaktor und Innovationsmotor ist die Informations-Technologie (IT). Mit 19 „Forschungskraftwerken“, den Kompetenzzentren, spiegelt der Wirtschaftsstandort Steiermark als Vorbild einen europäischen Trend. Als Kristallisationspunkt bündelt das Know-Center Graz die anwendungsnahe Informatik-Forschungskompetenz und koppelt diese mit den innovativsten Unternehmen. Eine success story aus dem „Steirischen Silicon Valley“.

Know-Center unter neuer Leitung. Univ.-Prof. Dr. Stefanie Lindstaedt ist die erste Frau an der Spitze eines COMET Zentrums in Österreich. Die in den USA promovierte Informatikerin mit einschlägiger Unternehmenserfahrung (u.a. bei der Daimler AG in Deutschland) ist Vorstand des Instituts für Wissensmanagement und Wissenstechnologien an der TU Graz. Seit Dezember 2011 leitet sie als wissenschaftliche Geschäftsführerin das Know-Center. Unter ihrer Regie konnte Österreichs innovativstes Kompetenzzentrum für Wissensmanagement und wissensbasierte Systeme bereits vier wichtige neue Unternehmenspartner gewinnen: Infineon AG Austria, Mendeley (UK), UNYCOM GmbH sowie das steirische Vorzeigeunternehmen AVL List GmbH.

Im Dreh- und Angelpunkt eines stetig wachsenden internationalen Netzwerks, mit mehr als 90 wissenschaftlichen Organisationen und 26 Industrie-Partnern, hat sich das Know-Center seit der Gründung im Jahr 2001 zu einem Kristallisationspunkt für angewandte IT Forschung und Innovation an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft entwickelt. Am Wirtschaftsstandort Steiermark bündelt die renommierte Institution die anwendungsnahe Informatik-Forschungskompetenz und koppelt diese mit den innovativsten Unternehmen; darunter zahlreiche KMUs, die als Weltmarktführer in Nischenmärkten gelten können. So spielt die Concept Data Systems GmbH als langjähriger Partner des Know-Center mittels kontinuierlicher IT-Innovation im Bereich Pflanzenmanagement erfolgreich in der Top-Liga.

Im Pressegespräch berichten neue und langjährige Partner des Know-Center Graz über Erfolgsgeschichten einer sich stetig weiterentwickelnden Interaktion zwischen IT-Forschung und Wirtschaft.

Wir bitten um Anmeldung bei Astrid Bader
oder Bernhard Mayer unter bzw. +43 1 524 05 42-12

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Die Einladung als PDF finden Sie hier.

Die OTS-Meldung lesen Sie hier.

In the press conference, new and long-standing partners of the Know-Center Graz report success stories about an ever-evolving interaction between IT-science and industry.

The OTS-Message can be read here and is in German only.

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

No items found

Angebote Know-Center

Stellenangebote