Dr. Elisabeth Lex für Forschungspreis nominiert

Veröffentlicht am:

Ihre Dissertation mit dem Titel „Content Facets for Individual Information Needs in Media“ bietet mit der Einführung der APA Labs Plattform eine Lösung im Bereich der Medienindustrie.

This article is currently only available in German.
Die Arbeit wurde aus 42 eingereichten Dissertationsprojekten unter die besten drei Arbeiten für den Universitätsforschungspreis der Industrie 2012 gereiht. Das Endergebnis wird bei der Preisverleihung am 30. Oktober 2012 im Rahmen der Abschlussveranstaltung mit Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder, IV-Vizepräsident Georg Knill und den steirischen RektorInnen bekannt gegeben.

Frau Dr. Lex bietet mit ihrer Dissertation eine neuartige Lösung an, Medieninhalte für Konsumenten, die keine Experten im Bereich Medien sind, verständlich aufzubereiten.

Die Flut an Informationen, die täglich in der Mediendomäne zur Verfügung gestellt wird stellt selbst für Medienexperten eine Herausforderung dar. Einfache Konsumenten sind hier oftmals überfordert. Die vorgeschlagene APA Labs Plattform bietet hier eine neuartige Lösung an: über innovative und klar verständliche Visualisierungen können Medienkonsumenten Inhalte suchen und filtern. Durch die vorgeschlagenen Facetten zur Navigation von Medieninhalten nach Qualitätsaspekten wird ein weiterer bedeutender Punkt adressiert: immer mehr Meldungen werden über soziale Medien verbreitet. Jedoch fehlen geeignete Maßnahmen um die Qualität und die Glaubwürdigkeit dieser benutzergenerierten Inhalte zu überprüfen. Durch die in der vorliegenden Arbeit vorgeschlagenen Ansätze liegen nun Methoden vor, Inhalte aus sozialen Medien automatisiert nach Qualität zu beurteilen. Content Provider in der Medienbranche wird somit die Möglichkeit zur Verfügung gestellt, Qualitätsmarker zusätzlich zu den Inhalten anzubieten. Da das Qualitätsempfinden von Konsumenten variieren kann, bietet sich so die Möglichkeit, dass die Konsumenten selbst aufgrund der Qualitätsmarker entscheiden, ob es sich lohnt, einen Inhalt zu konsumieren oder nicht.

Die Plattform wird von der Austria Presse Agentur APA im industriellen Umfeld seit Ende 2008 eingesetzt.

„Die erbrachte wissenschaftliche Leistung der vorliegenden Arbeit ist von außerordentlich hohem Niveau. Die vorliegende Dissertation stellt neue wissenschaftliche Erkenntnisse bezogen auf die automatische Analyse sozialer Medien dar und setzt damit ein klares Zeichen für den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Forschungsexzellenz am Know-Center und am Institut für Wissensmanagment der TU-Graz“ freut sich Frau Univ. Prof. Dr. Stefanie Lindstaedt.

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

No items found

Angebote Know-Center

Stellenangebote